Zum Geleit – Was soll diese Webseite und was finden Sie hier?

Diese Webseite ist dem St.Galler Friedensaktivisten, Zeichenlehrer, Künstler und Publizisten Fridolin Trüb (geboren 1919) gewidmet.

Ich habe mit Fridolin Trüb – der einmal mein Zeichenlehrer war, dem ich aber vor allem über meine eigene vergangene politische Tätigkeit immer wieder begegnete, etwa bei der Kampagne gegen den Waffenplatz Neuchlen-Anschwilen bei St.Gallen in den Jahren 1989 bis 1993 –, zwischen August und Dezember 2007 zehn Interviews geführt.

Anlass und Grund dafür war die Tatsache, dass Fridolin Trüb seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs ohne Unterbruch aktiv im Bereich der Friedenspolitik war und damit einen der wenigen Zeitzeugen für dieses Thema darstellt, der noch einen Grossteil des 20. Jahrhunderts abdeckt.

Ziel der Interviews war anfänglich die Herausgabe einer gedruckten Biografie, die auf den Interviews sowie weiterem Material aus dem umfangreichen Archiv Trübs fussen würde.

Nachdem sich in der konkreten Diskussion mit Verlagen herausstellte, dass die Herausgabe in Buchform wenig aussichtsreich sein würde, wählte ich die Veröffentlichung der Interviews in integraler Form auf einer Webseite unter dem Namen von Fridolin Trüb. Dies verbunden mit der Dokumentation besonders wichtiger Archivalien.

In den umfangreichen Interview, die ich mit Trüb führte, war ich nicht zuletzt an der persönlichen Erfahrung von 60 bis 70 Jahren Friedensarbeit und -politik interessiert. Im Unterschied zur Buchbiografie wird diese Veröffentlichungsform dem Oral-History-Ansatz, den ich mit den Interviews wählte, wohl noch gerechter.

Michael Walther, im Mai 2011